Mediation und Konfliktlösung

 

Konflikte gibt es in jedem Unternehmen

Konflikte gehören zu unserem Arbeitsalltag. Sie entstehen im Team, im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten sowie Kunden und Lieferanten. Eine der wichtigsten Führungsaufgaben ist deshalb der Umgang mit Konflikten.

Konfliktkompetenz als Kostenfaktor & Wertschöpfungsmaßnahme

Ungelöste Konflikte am Arbeitsplatz verursachen Kosten durch hohen Krankenstand, erhöhte Mitarbeiterfluktuation, innere Kündigung sowie Dienst nach Vorschrift und manchmal sogar durch Abfindungen oder Anwalts- und Gerichtskosten. Die Investitionen in Tools zur Konfliktlösung lohnen sich, auch wenn sich der Wert schwer an Zahlen messen lässt.

Ein gelebtes Konzept zur methodischen Konfliktlösung bietet die Chance, Vertrauen bei den Mitarbeitern aufzubauen und gleichzeitig den Erfolg des Unternehmens deutlich positiv zu beeinflussen.

Persönliche Konfliktkompetenz - wie geht das?

Konflikte unter den Tisch zu kehren ist kontraproduktiv. Die Eskalation eines Konfliktes wird dadurch eher gefördert als vermieden. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt, um aus einem Konflikt eine Win-win-Situation zu schaffen? Welche Signale sind für eine Führungskraft Hinweise für Handlungsbedarf?

Unter Konfliktmanagement als Führungskompetenz verstehen wir nicht, dass Führungskräfte die Konflikte immer selber lösen müssen. Sie müssen aber den Mut und das Vertrauen haben, damit umgehen zu können und zu wollen. Auch ist es ihre Aufgabe, ihre Mitarbeiter zu konfliktfähigen Mitarbeitern zu entwickeln. Die Kompetenzerweiterung von Führungskräften im Umgang mit Konflikten ist deshalb eine ausgesprochen sinnvolle Qualifizierungsmaßnahme.

Konflikte organisational managen

Ein Konfliktmanagementsystem (KMS) befähigt Mitarbeiter, Konflikte eigenverantwortlich zu bearbeiten und ohne Hierarchie zu lösen.

Die Leistungsfähigkeit der Organisation verbessert sich durch eine konstruktivere Zusammenarbeit sowie geklärte Konflikte und Beziehungen – Indikatoren dafür sind: Motivation der MA, Krankenstand, Fluktuation, Qualität der Ergebnisse, gesamtheitliche und nicht singuläre Lösungen.

Das kann deloop für Sie tun

Mediation 

Viele Konflikte lassen sich besser durch Einbeziehung einer neutralen dritten Person auflösen:

  • Ab einer höheren Eskalationsstufe braucht es hochqualifizierte und externe Coaches und Mediatoren, um die Chance zur Wandlung des Konfliktes in eine Win-win Situation zu bekommen.
  • Durchführung von gezielten Teamentwicklungen mit den Schwerpunkten Konfliktprävention und Konfliktbearbeitung.

 

Einführung eines Konfliktmanagementsystems

Wir unterstützen Sie bei der Einführung eines organisationalen Konfliktmanagementsystems. Gemeinsam führen wir mit Ihnen Methoden und Strukturen dazu ein und qualifizieren die dafür notwendigen Funktionen eines Konfliktlotsen und internen Mediatoren/Konfliktcoaches. Ziel ist, im Unternehmen mehrere Konfliktanlaufstellen zu installieren, in denen Mitarbeiter Konflikte benennen und angehen können.

Unser Modell ‘Konfliktmanagementsystem (KMS) in Unternehmen einführen’ 

Fragen?

  • Wie lässt sich ein System zur methodischen Konfliktlösung in einem Unternehmen verankern und als Instrument der werteorientierten Unternehmensführung etablieren?
  • Ab welcher Unternehmensgröße sind innerbetriebliche Konfliktklärungsstellen möglich und welche Alternativen gibt es?
  • Wie werden die Konfliktansprechpartner fit für ihre Aufgabe?
  • Wie überwinde ich die Diskrepanz zwischen Wunsch und Handeln in der Konfliktbearbeitung?

Jedes Unternehmen ist individuell in seiner Kultur und Arbeitsweise. Entsprechend müssen die Tools gut geplant und an das Unternehmen angepasst werden. Gerne besprechen wir im persönlichen Gespräch Ihren Bedarf.