Projektmanagement Grundlagen

Inhouse Sem­i­nar

Der Werkzeugkas­ten für ein erfol­gre­iches Projektmanagement

Sit­u­a­tion, Ausgangslage

“Die Organ­i­sa­tion von Experten ist oft schwieriger als die Lösung des Prob­lems.” (Zitat eines erfahre­nen Projektleiters)
Der Baustein Pro­jek­t­man­age­ment Grund­la­gen beschäftigt sich mit The­o­rie und Praxis des Projektmanagements.

 

Lernziele des Seminars

  • Sie kön­nen ein Pro­jekt sys­tem­a­tisch und struk­turi­ert pla­nen und abwickeln.
  • Sie kön­nen wichtige Werkzeuge und Meth­o­den des Pro­jek­t­man­age­ments anwen­den und flex­i­bel auf die Anforderun­gen und Verän­derun­gen der Real­ität reagieren.
  • Die Zusam­menset­zung und die Entwick­lung von Pro­jek­t­teams ist Ihnen bewusst.

Die Ein­führung und Nutzung von Pro­jek­t­man­age­ment in einer Firma bewirkt auch eine Verän­derung in Ihrer Organ­i­sa­tion und in die

Zusam­me­nar­beit der Men­schen miteinan­der. Was vorher meist durch die Lin­ienor­gan­i­sa­tion klar geregelt war, bedarf nun einer neuen Klärung und des Aushan­delns. Das bedeutet, dass bei dieser Art der Durch­führung eines Pro­jek­tes die The­men Kom­mu­nika­tion, Mod­er­a­tion, Trans­parenz und Offen­heit zu wichti­gen Erfol­gs­fak­toren werden.

Pro­jek­t­man­age­ment ist deshalb das Ken­nen und Anwen­den der Instru­mente (hard facts) und das Wis­sen um Team­prozesse und Kon­flikte, die durch diese Arbeits­form entste­hen (soft facts).

 

The­men­schw­er­punkte und Ler­nansatzÜberblick

  • Def­i­n­i­tion Projektmanagement
  • Nutzen und Anwendungsmöglichkeiten

 

Zum Füllen des “eige­nen Werkzeugkastens”

  • Phasen eines Projektes
  • Klärung des Projektauftrages
  • Erstellen eines Pro­jek­t­struk­tur– und Organisationsplans
  • Gliederung in Arbeitspakete
  • Rollen und AKV im Projekt
  • Risiko­man­age­ment
  • Meilen­stein­pla­nung

 

Die “soften” The­men des Pro­jek­tes erfol­gre­ich gestalten

  • Zusam­menset­zung des Projektteams
  • Tea­men­twick­lung
  • Kom­mu­nika­tion im Projekt

 

Neben der Ver­mit­tlung der Inhalte durch Kurzvorträge/Inputs liegt in diesem Sem­i­nar ein method­is­cher Schw­er­punkt auf der Auseinan­der­set­zung mit dem Thema anhand eines Beispielprojektes.

Hier­bei wer­den wir gemein­sam an Übun­gen, Rol­len­spie­len und Fal­lar­beiten ler­nen und den Bezug zu den eige­nen Pro­jek­ten schaffen.

Ziel­gruppe

 

Alle Per­so­nen, die kurz vor oder zu Beginn eines Pro­jek­tes ste­hen, das sie selbst leiten oder als Pro­jek­t­mi­tar­beiter gestal­ten sowie für Führungskräfte in der Linie, die sich mit Pro­jek­ten befassen.

 

max­i­mal 14 Teil­nehmerIn­nen pro Seminar

 

Voraus­set­zun­gen

 

Es sind keine Vorken­nt­nisse nötig, das Ein­brin­gen von (eigener) Pro­jek­ter­fahrung ist wünschenswert.

 

Dauer

3 Tage

 

Anfrage