Führen in der Veränderung

Inhouse Sem­i­nar

Sit­u­a­tion

Per­ma­nente Verän­derung in Organ­i­sa­tio­nen gehört heute zum All­tag. Führungskräfte übernehmen dadurch deut­lich mehr Verän­derungsauf­gaben als noch vor 5 Jahren. Für sie ist die gezielte Entwick­lung von Change-Kompetenz zugle­ich Bedürf­nis und Bedarf geworden.

 

Die Lernziele des Seminars

  • Die Teil­nehmerIn­nen erweit­ern ihr per­sön­liches Methoden-Repertoire im Führen von Verän­derung­sprozessen und ihre per­sön­liche Hand­lungskom­pe­tenz im Umgang mit Veränderungen.
  • Der Erfahrungsaus­tausch im Net­zw­erk von Führungskräften unter­stützt bei der Weit­er­en­twick­lung der Kom­pe­tenz und kann Impulse bei konkreten Umset­zungs­fra­gen geben.
  • Die Teil­nehmerIn­nen erhal­ten Anre­gun­gen für ihr Ver­hal­ten als Führungskraft in Veränderungsprozessen.

 

Die Teil­nehmerIn­nen ler­nen die Haupt­fak­toren erfol­gre­icher Verän­derung­sprozesse genauer ken­nen und üben die Anwen­dung mit prak­tis­chen Meth­o­den für den eige­nen All­tag.
Durch Fal­lar­beit erhal­ten sie Ansätze für die weit­ere Opti­mierung der Verän­derung­sprozesse im eige­nen Unternehmen.

 

Methodik

  • Theorie-Inputs
  • Grup­pe­nar­beit, Einze­lar­beit, Reflexion
  • Erfahrung­sori­en­tiertes Ler­nen mit Feed­back und Selb­st­bild? Fremd­bild? Abgleich
  • Fal­lar­beit an Prax­is­fällen, Grup­penübun­gen, Rollenspielen

 

The­men­schw­er­punkte und Lernansatz

  • Führen in der Verän­derung – die wichti­gen Eckpfeiler.
  • Change als Führungskraft gestal­ten und Hür­den meistern.
  • Arbeit an eige­nen prak­tis­chen Fällen.
  • Stan­dortbes­tim­mung – meine Change­fer­tigkeiten erken­nen und erweitern.
  • Phasen, Schritte, Erfol­gs­fak­toren und Fallen in Veränderungsprozessen.
  • Leute gewin­nen.
  • Ver­hal­tensweisen und Men­tal­itäten im Change.
  • Quellen, Arten und Möglichkeiten des erfol­gre­ichen Umgangs mit Widerstand.
  • Die emo­tionalen Phasen der Akzep­tanz von Veränderungen.

 

Organ­isatorisches

1 TrainerIn bis 8 Teil­nehmerIn­nen,
2 Trainer­In­nen bei max. 16 TeilnehmerInnen

 

Sem­i­nar­sprache

Deutsch oder Englisch optional

Dauer

1 x 3 Tage als Einstiegsseminar

3 x 3 Tage Kom­plet­tange­bot je nach Kundenanforderung